FITT MAGAZINE

Jede Jahreszeit hat ihr Gemüse: der Sommer die Auberginen
FITTGardeningIdeas-schedario-verdure-melanzane-header

Jede Jahreszeit hat ihr Gemüse: der Sommer die Auberginen

Auberginen (Solanum melongena) stammen ursprünglich aus Indien, wo sie bereits vor über 4.000 Jahren spontan wuchsen.

Sie sind reich an Mineralstoffen (Kalium, Magnesium, Phosphor), Vitaminen (A, Gruppe B und C) und Ballaststoffen. Auberginen sind zudem für ihre entschlackenden, entwässernden, entzündungshemmenden und antioxidativen Eigenschaften bekannt. Sie ist dem hohen Anteil an Anthocyanen zu verdanken,  Pigmenten, die für ihre typisch violette Farbe sorgen.

Um vor dem Kochen die bittere Note der Auberginen zu entfernen und sie zu entwässern, schneidet man sie in Scheiben und bedeckt sie mindestens zwei Stunden mit grobem Salz.

Doch wie und wann erfolgt der Anbau?

Aubergine
Solanum melongena

Anbau
Wird als Pflänzling eingesetzt.

Abstand
Mindestens 80 cm zwischen den Reihen und 60 cm zwischen den Pflanzen in der Reihe.

Position
Sonnig und windgeschützt.

Menge
Drei Pflanzen pro Person.

Saatperiode
Für die Pflänzlinge Ende Januar – Anfang März. Keimzeit 10-20 Tage.

Düngung
Auberginen benötigen viele Nährstoffe. Als Dünger verwendet man Stallmist, wobei eine zusätzliche Düngung mit Kompost, Algenpräparat oder organischem Mulch notwendig ist.

Bewässerung
Die Pflanzen müssen regelmäßig bis in 30 cm Tiefe bewässert werden, ohne die Blätter zu gießen.

Geeignete Mischkulturen
Bohnen, Erbsen, Ackerbohnen, Kohl, Kapuzinerkresse, Ringelblumen

Nicht geeignete Mischkulturen
Kartoffeln, Tomaten

Krankheiten und Schädlinge
Kartoffelkäfer, Blattläuse, Fransenflügler, Kartoffelmehltau. Wenn die Früchte braun sind (aber nicht weich/faul), hat die Pflanze nicht mehr genüg Nährstoffe. Bewässerung mit Sud aus Brennnessel oder Feldrittersporn.

Ernte
Die Auberginen werden nach und nach geerntet, wenn sie eine mittlere Größe erreicht haben, damit die Pflanze nicht zu schwach wird. Sie können kurze Zeit im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Ernährungseigenschaften
Da sich die wichtigsten Nährstoffe der Aubergine in der Schale befinden, sollte man diese nicht entfernen. Die Früchte so frisch wie möglich verzehren (solange die Schale glatt und glänzend ist).

Hinweise
Auberginen mögen Wärme und eine sonnige Lage.

Besonderheiten
Die Frucht kann verschiedene Färbungen annehmen, die von Weiß bis hin zu verschiedenen Violetttönen reichen. Alte Früchte sind bitter und geschmacklos.

Sign up to our
gardening newsletter

leave us your name and email and we will always keep you updated on the news of the fitt gardening ideas world